ADVERTORIAL

Eine Aktienanlage ohne Risiko – geht das überhaupt?


von Marie Weber - Chefredakteurin
Sonntag, 05.12.2021


Marketingmitteilung

Jeder Anleger träumt von Riesenrenditen ohne Risiko. So werden häufig Anlagen mit tollen Renditen versprochen, die nahezu risikofrei sein sollen. Gerade junge und kleine börsennotierte Unternehmen werden häufig als das nächste große Ding angepriesen. Dabei sollte jeder erfahrene Anleger wissen, dass es in einem effizienten Markt keine Rendite ohne Risiko geben kann. Das ist ein Kernergebnis der Finanzmarktforschung der letzten Jahrzehnte. Und so lautet die Antwort auf die Eingangsfrage ganz klar „Nein“. Aber dennoch ist es möglich mit unseren hier zusammengestellten 3 leichten Tricks das Anlagerisiko deutlich zu verringern.

Warum in Aktien anlegen?

Die Antwort ist einfach: Aktien bieten langfristig im Vergleich zu anderen Investments historisch die höchste Rendite. Was erfahrene Anleger schon lange wissen, zeigt die bekannte Studie von Siegel der Wharton School of Business der University of Pennsylvania eindrucksvoll.1Wer 1900 einen US-Dollar angelegt hat, hätte sein Geld über das nächste Jahrhundert mehr als verzweitausendfacht – und zwar nach Berücksichtigung der Inflation. Die in Deutschland so beliebten Rentenpapiere hätten nur mickrige 15 USD beschert – prozentual zwar immer noch viel, aber sicherlich kein Vermögen. Gleichzeitig sind aber Aktien, wie eingangs erwähnt, auch die risikoreichsten traditionellen Anlagen.

Was können Sie also tun, um das Risiko Ihrer Aktienanlage möglichst zu minimieren? Unsere 3 folgenden Tricks zeigen es.

1) Den richtigen Anlagehorizont wählen

Ein sehr wichtiger Faktor in der möglichen Risikoreduzierung ist die Wahl des Anlagehorizonts, der zum Risiko der Anlage passt. So sollten in Aktienanlagen stets langfristig orientierte Gelder angelegt werden. Die Geschichte zeigt, dass Verluste solcher langfristigen Aktienanlagen sehr unwahrscheinlich sind. Am Beispiel des DAX haben wir ausgerechnet, ab welchem Anlagezeitraum ein Verlust historisch nicht mehr aufgetreten ist. Das Ergebnis zeigt, dass ab einem Anlagehorizont von mehr als 15 Jahren im Durchschnitt keine negativen Renditen mehr erzielt wurden.

Quelle: infront/vwd,eigene Berechnungen, Stand: 30.09.2021.
Quelle: infront/vwd,eigene Berechnungen, Stand: 30.09.2021.

2) Diversifikation Ihrer Anlagen

Ein weiterer Faktor, den sich jeder Anleger zu Herzen nehmen sollte. Schon unsere Großeltern wussten, dass man nicht alle Eier in einen Korb legen sollte. Gleiches gilt für Aktieninvestments. Je breiter die einzelnen Anlagen gestreut sind, desto geringer ist das Risiko eines einzelnen Investments im Portfolio. Und noch besser: Profis können Investments so wählen, dass sich verschiedene Risiken gegeneinander aufwiegen und so das Risiko des Portfolios weiter reduzieren. Professionell verwaltete Finanzprodukte wie Aktienfonds sind eine Anlageform, die diese Diversifikation auf eine einfache Weise jedem zugänglich macht.

3) Nachhaltigkeitsfaktoren beachten

Ein weiteres wichtiges Thema ist Nachhaltigkeit, sowohl im viel besprochenen ökologischen Sinne, aber auch im sozialen und geschäftspolitischen Sinne eines Unternehmens. Denn um im globalisierten Markt bestehen zu können, muss ein Unternehmen langfristig Bestand haben können. Studien (Verheyden et al., 2016, Sassen et al. 2016) geben erste Hinweise darauf, dass der Einbezug von sogenannten ESG-Faktoren (engl. für „Ecological, Social & Governance Factors“) im Fondsmanagement helfen kann, Investments auszuwählen, welche das Risiko des Gesamtportfolios potenziell eingrenzen und somit die Rendite des Portfolios verstetigen können.

Die Beratungskapazitäten sind aktuell begrenzt. Prüfen Sie, ob Sie Anspruch auf eine kostenfreie Beratung haben!

Auch darauf weisen wir Sie hin: Eine Anlage in Investmentfonds ist mit Risiken verbunden
Wertpapiere unterliegen den Schwankungen an den Kapitalmärkten (z. B. Aktienkurs- und Zinsänderungsrisiko sowie Währungskursrisiko). Der Wert der Fondsanteile und deren Erträge können sowohl steigen als auch fallen und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei einer Rückgabe von Anteilen nicht den vollen investierten Betrag zurückerhalten. Ereignisse aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung können bei Eintreten zudem negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz und Ertragslage eines Unternehmens und damit auf den Wert der Investition haben.

Wie setzen Sie unsere 3 Tricks zur Risikoreduzierung um?

Wir haben uns auf dem Fondsmarkt in Deutschland umgesehen, und nach passenden Fonds gesucht, die unsere 3 Faktoren zur Risikoreduzierung im Portfolio umsetzen. Uns hat der MEAG Nachhaltigkeit2 besonders gut gefallen.
Der MEAG Nachhaltigkeit investiert global in Aktien und wählt weltweit systematisch nachhaltig agierende Unternehmen aus, die ihren wirtschaftlichen Erfolg mit Rücksicht auf Umwelt und Gesellschaft erzielen.

Unsere klare Empfehlung: Kompetente Beratung durch Experten

Wir legen Ihnen die Anlagespezialisten der ERGO nahe. Gemeinsam mit den Experten der MEAG verfügen die ERGO Berater über ein umfassendes Wissen und langjährige Erfahrung an den Finanzmärkten

Die MEAG ist einer der bedeutenden Vermögensmanager im europäischen Finanzsektor. Als Vermögensverwalter der bekannten und global führenden Rückversicherung Munich Re sowie dem bekannten deutschen Erstversicherer, der ERGO Gruppe, bekommen Sie echte Experten und eine sehr gute Beratung – unverbindlich und kostenlos. MEAG verwaltet rund € 328 Mrd. und kümmert sich mit ca. 850 Mitarbeitern um die Verwaltung der Konzernanlagen als auch Anlagen von privaten und institutionellen Kunden. (Stand 31.03.2021)

Ausgewählte Auszeichnungen3:

Jetzt unverbindlich von Experten beraten lassen

Welchen Anlagezweck verfolgen Sie?



Wir möchten Ihnen noch folgende Hinweise geben:

Dies ist eine Information der ERGO Group AG und dient Werbezwecken. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen ausschließlich der Produktbeschreibung. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Fondsanteilen sind die wesentlichen Anlegerinformationen, der Verkaufsprospekt sowie der letzte Jahres- bzw. Halbjahresbericht; kostenlos in deutscher Sprache erhältlich bei der unten angegebenen Adresse: www.meag.com. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in Deutsch erhalten Sie hier. Die MEAG kann jederzeit beschließen, Vorkehrungen, die sie gegebenenfalls für den Vertrieb von Anteilen eines Fonds und/oder Anteilklassen eines Fonds in einem anderen Mitgliedstaat als ihrem Herkunftsmitgliedstaat getroffen hat, unter den Voraussetzungen des Art. 93a der Richtlinie 2009/65/EG und des Art. 32a der Richtlinie 2011/61/EU wieder aufzuheben. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Informationen übernimmt die ERGO Group AG keine Gewähr.





1 Siegel, J. J. (1994). Stocks for the long run: A guide to selecting markets for long-term growth. Irwin Professional Publishing.

2 Der Investmentfonds weist aufgrund seiner Zusammensetzung bzw. der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilpreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

3 Auszeichnungen:
https://www.meag.com/de/informieren/auszeichnungen.html
Auszeichnungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen und Auszeichnungen. Capital für die Fondsgesellschaft MEAG und MEAG Nachhaltigkeit, €uro Fund Award für den MEAG EuroErtrag und MEAG EM Rent Nachhaltigkeit.

Fonds der MEAG Munich ERGO Kapitalgesellschaft mbH, Am Münchner Tor 1, 80805 München, www.meag.com

Icons: https://www.flaticon.com/